AHL – Wie läufts bei den Wölfen

Junge Stocksportler zeigen ihr Talent
10. Oktober 2019
Stiftung Dolomiten UNESCO: Vorsitz geht an Trentino
11. Oktober 2019
Alle anzeigen

AHL – Wie läufts bei den Wölfen

Die „Alps Hockey League“ brachte für den HC Pustertal einen Auftakt mit durchwegs starken Gegnern.

Niederlagen gegen Feldkirch und Lustenau stehen Siege gegen Jesenice, Ritten, Red Bull und Fassa gegenüber, was den 5. Platz bedeutet. In dieser Regular Season sind alle Augen auf die ersten sechs Ränge gerichtet. Sie bedeuten nicht nur die Qualifikation zur Masterround, sondern auch die direkte Playoff-Teilnahme im März. Punkte sammelten die Wölfe zu Saisonbeginn also fleißig, die spielerischen Darbietungen haben noch „Luft nach oben“. Vor allem in der Offensive ist noch Sand im Getriebe, die Abwehr souverän, gewohnt stark agiert Goalie Furlong. In den nächsten zwei Wochen stehen Partien gegen alle vier sogenannten „Farmteams“ an, und somit haben Armin Hofer & Co. die Möglichkeit sich definitiv im Spitzenfeld der AHL fest zu setzen. Diesen Samstag kommt Klagenfurt ins Rienzstadion, nächsten Samstag die Red Bull Juniors. Spielbeginn jeweils um 20 Uhr.